bg11.jpg

Wir planen und managen Projekte!

Immobilien wandeln sich permanent. Wir sorgen mit strategischen Fachplanungen, schlüssigem Projektmanagement und auch als Bauherrenvertreter dafür, dass eine optimale Ertragskraft und Nutzbarkeit auch in Zukunft gegeben ist.

Einzelhändler, Systemgastronomen und anspruchsvolle Büromieter haben i.d.R. komplexe und individuelle Anforderungen an Mietflächen und deren Ausstattung.   Nachvermietungen an diese Zielgruppen erfordern daher oftmals Um- und Ausbaumaßnahmen.

Für den Substanzerhalt und zur Wertsteigerung werden im Laufe des Lebenszyklus einer Immobilie  Restrukturierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen erforderlich.

Unsere Auftraggeber profitieren bei solchen Bauprojekten von unserer Branchenerfahrung, den jeweiligen objektspezifischen Kenntnissen als Manager / Verwalter und unserem Planungs- sowie Baufachwissen.

In der Beratungs- und Vorplanungsphase entwickeln oder bewerten wir Lösungsansätze und schätzen grob Wirtschaftlichkeit und Zeitbedarf ab. Unsere Auftraggeber können so mit überschaubarem Aufwand qualifiziert entscheiden, ob und wie ein Projekt in Angriff genommen werden soll.

In der Planungsphase werden gemeinsam mit Spezialisten (wie Statiker, Brandschützer etc.) die Grundlagen zur Umsetzung des Projektes geschaffen (wie Planzeichnungen, Bau- und Leistungsbeschreibungen, Aufstellung des Budgets, Bauantrag, Ausschreibung und Vergabe).

In der Umsetzungsphase besteht die Hauptaufgabe darin, die geplanten Aktivitäten im Rahmen der Zielvorgaben (wie Kosten, Termine und Ergebnisse) zu steuern und umzusetzen.

Leistungsbausteine des Projektmanagements

  • Grundlagenermittlung (Klärung der Aufgabenstellung und Ausgangsbedingungen);
  • Konzeption* (Entwicklung eigener und/oder Bewertung fremder Lösungsansätze);
  • Grobabschätzung des Projektbudgets und Zeitbedarfs;
  • Zusammenstellung und Steuerung des Planungsteams (z. B. Architekt und Fachplaner);
  • Prüfung und Zusammenführen der Planungsergebnisse (Zeichnungen, Kostenschätzung, Terminplan, Bauantrag etc.);
  • Teilnahme an Behördenterminen (z.B. im Zusammenhang mit Baugenehmigungsverfahren);
  • Durchführung und Überwachung der Angebotseinholung/-bewertung und Beauftragung;
  • Stichprobenkontrolle der Leistungsausführung hinsichtlich Qualität, Kosten und Termine;
  • Überwachung der Rechnungsprüfungen und Abnahmen;
  • Kontrolle und Zusammenführung der Projektdokumentationen (Revisionsunterlagen, Fachunternehmererklärungen etc.);
  • Berichterstattung an den Bauherrn und Beratung bei Abweichungen und Konflikten.

* Bei Um- und Ausbauprojekten im Zusammenhang mit Nachvermietungen gehören zur Konzeption auch die Entwicklung von Grundrissentwürfen und die Abstimmung der baulichen/ technischen Mieteranforderungen bzw. Vermieterleistungen.